Der Unterschied zwischen Lux, Lumen und Kelvin

Lux-lumen-of-kelvin

Beginnt auch Ihr Kopf bei all diesen technischen Begriffen zu rauchen? Wurde in der Vergangenheit nur über die Wattzahl geredet, werden heutzutage noch andere Fachbegriffe verwendet. Beispiele hierfür sind die Begriffe Lux, Lumen und Kelvin. Was bedeuten diese Bezeichnungen? Hier werden die Begriffe klar und eindeutig erklärt.

Was bedeutet Lux?

Lux ist die Einheit der Beleuchtungsstärke, die anhand der zu beleuchtenden Fläche gemessen wird. Kurz gesagt, es ist die Stärke des Lichtstroms, der auf einer Flächeneinheit fällt. Lux ist also eine Maßzahl für die Helligkeit. Sie benötigen für jede Aktivität eine bestimmte Menge Lux. Für ein Treppenhaus wird meist eine Lichtquelle mit 100 Lux verwendet und ein Arbeitsplatz sollte mit 400 bis 800 Lux beleuchtet werden.

Wat is lux?

Was sind Lumen?

Lumen ist die Einheit des Lichtstroms. Die Anzahl der Lumen gibt die Gesamtmenge an Streulicht von der Lichtquelle an, also ihre gesamte Lichtausbeute. Heutzutage wird bei allen Lichtquellen die Menge an Lumen angegeben. So können Sie alle Arten von Lichtquellen in Watt miteinander vergleichen. Eine Glühbirne mit 60 Watt hat eine Lichtleistung von 700 Lumen.

Wat is lumen?

Was bedeutet Kelvin?

Die Lichtfarbe wird in Kelvin angegeben. Zum Beispiel bedeutet 2000 Kelvin warmes Licht. 5000 Kelvin bezeichnet ein kühleres, hell-weißes Licht. Je niedriger die Kelvin-Zahl, desto wärmer ist die Farbe des Lichts.

Wat is kelvin?

Hoffentlich konnten wir Ihnen mit den obigen Informationen ein wenig weiterhelfen. Sie müssen wirklich kein Technikfreak sein, um das zu verstehen. Welche (Licht-) Begriffe begegnen Ihnen beim Stöbern im Online-Shop? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.